50 g Butter
200 g Zucker
1 Pk Vanillezucker
250 ml Sahne
200 g kandierte Früchte
200 g Mandelsplitter

ggf.  100 g Kuvertüre

Backofen auf 200° vorheizen. Butter, Zucker und Vanillezucker in einer Pfanne erhitzen. Wenn die Masse leicht braun geworden ist die Sahne hinzugeben. Leicht köcheln, bis eine einheitliche, zähflüssige Masse entstanden ist. Kandierte Früchte und Mandelsplitter hinzugeben und mit einem Teelöffel kleine Häufchen auf das mit Backpapier belegte Blech geben. Die Florentiner laufen während des backens stark auseinander, also große Abstände enhalten. Knapp 15 Minten hellbraun backen und solange sie noch heiß sind mit zwei Messern die flachen „Pfützen“ wieder zu Florentinern zusammenschieben. Wer möchte kann nach dem abkühlen die Unterseite noch mit Kuvertüre überziehen.

250 g Butter
125 g Zucker

1 Pk. Vanillezucker schaumig rühren und dann
200 g (geschälte) gemahlene Mandeln und
300 g Mehl unterkneten.

Den Teig in etwa 4 cm dicke Rollen formen, in (braunem) Zucker wälzen und 1 Stunde im Kühlschrank ruhen lassen. In Scheiben schneiden und etwa 20-25 Minuten bei 150° backen.